Mottokonzert 2017

Aus dem Gemeindeblatt von Melanie Kurz (Kalenderwoche 14):

Mottokonzert 2017

Am 25.06.2017 war es wieder soweit: um 19.30 Uhr begann das diesjährige Mottokonzert im Kulturhaus Grunbach mit dem Musikverein Engelsbrand. Ganz dem Motto „Einfach Tierisch“, waren auch die Musiker und Musikerinnen verkleidet: Mäuse, Katzen, Hasen, ein Leopard und ein Tiger und sogar ein Dalmatiner haben ihren Weg auf die Bühne gefunden. Nach der Eröffnung mit dem bekannten „Carnival oft the Animals“ ging die tierische Reise quer durch die Welt der Musik: „Cruella de Vil“ aus 101 Dalmatiner, Medleys über die Musik von König der Löwen sowie dem Dschungel Buch und „Flötenmaus und Brummelbär“, bei dem Vivien Fuchs an der Flöte und René Fenchel am Tenorhorn ihr Können zeigten, bevor das Orchester das Publikum mit dem Ohrwurm von „The Pink Panther“ in die Pause schickte. Das musikalische Meisterstück kam direkt nach der Pause: Appermont’s „Noah’s Ark“ erzählt die Geschichte der Arche Noah, gestaltet durch verschiedene musikalische Mittel. Nach „Kommt ein Vogel geflogen“, der durch die verschiedenen Musikepochen führte und dem „Katzenduett“, bei dem Kevin Krauskopf und Florian Herrmann an den Trompeten Solo spielten, gab das Orchester die bekannten Melodien aus zwei Pixar-Filmen zum Besten: „Highlights from Ratatouille“ und „Beyond the Sea“, die bekannte Melodie aus Findet Nemo. Der Musikverein Engelsbrand dankt allen Besuchern, Mitwirkenden und Helfern für ein „einfach tierisches“ Konzert. /mk

Mottokonzert 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.