Erstes Bayrisches Wochenende

Liebe Freunde,

in zwei Wochen ist es endlich soweit. Am 09. und 10. Juni laden wir zu unserem 1. Bayrischen Wochenende in Grunbach ein! Passend zum Motto könnt Ihr an diesem Wochenende allerlei bayrische Schmankerl genießen: Von Weißwurst über Fassbier bis hin zu Jagdhornbläsern und Wettbewerben (mit tollen Preisen!) bieten wir Euch ein volles Programm im bayrischen Flair.

Achtung! Aufgrund der aktuellen Teilsperrung der Eichbergstraße gelangt Ihr nur von der Jahnstraße über die Schwarzwaldstraße zum Eichberg!

Samstag, 09.06.2018

Um Eure Feierlaune anzuheizen, spielen wir für Euch ab 18:00 Uhr das Beste aus unserem Unterhaltungsrepertoire. Dabei könnt Ihr unsere selbst gemachten bayrischen Spezialitäten genießen. (Übersicht am Ende des Beitrags.)

Um 18:30 Uhr machen wir dann die Bühne frei für den feierlichen Fassanstich! Dazu begrüßen wir unseren neuen Bürgermeister Thomas Keller, der höchstpersönlich das Fest mit dem Anstich eröffnen wird. Natürlich werden wir auch dann nochmal für Euch Musik machen, um die Eröffnung des Festes gemeinsam zu feiern.

Gegen 19:00 Uhr starten schließlich die Wettbewerbe. In den Disziplinen Maßkrughalten, Wettnageln und Jodeln können diejenigen, die sich vorab qualifiziert haben ihre körperlichen, geschicklichen und stimmlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen und tolle Preise absahnen! (Wie Ihr Euch qualifizieren könnt, seht ihr ebenfalls am Ende dieses Beitrags.)

Beschließen wollen wir den Abend neben noch mehr Musik mit einem Trachtenwettbewerb, der ganz besonders prämiert wird! Küren wollen wir die MVE-Trachtenkönigin und den MVE-Trachtenkönig, die beide einen wertvollen Preis erhalten: Gutscheine von und für “Die Schwarzwälderin” aus Neubulach. In diesem liebevoll eingerichteten und toll ausgestatteten Trachtenladen von Ursula Rivinius finden alle Trachtenliebhaber*innen garantiert ihr neues Outfit für das nächste Volksfest.

Die Preisverleihung der Wettbewerbe findet dann am Sonntag statt.

Sonntag, 10.06.2018

Mit einem ökumenischen Gottesdienst starten wir um 10:30 Uhr in den Tag.

Mit neuer Energie laden wir dann anschließend ab 11:30 Uhr zum Weißwurstfrühstück. Rechtzeitig sein lohnt sich dabei, denn die Menge ist begrenzt.

Musikalisch werden Euch unsere Freunde vom Musikverein Unterreichenbach den Mittag versüßen, die ab 12:30 Uhr für Euch spielen werden.

Von 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr geht es dann weiter mit Musik der besonderen Art, denn die Jagdhornbläser aus Engelsbrand und Umgebung demonstrieren, warum das Jagdhornblasen so besonders ist. Im selben Zeitraum wird dann auch die Preisverleihung der Wettbewerbe des Vortags stattfinden.

Um 15:00 Uhr spielt schließlich der Musikverein Göbrichen für Euch, der das Fest noch einmal feierlich hochleben lässt, bevor es am Abend wieder heißt: Servus, pfiat di und baba!

Plakat: Anja Haas

Wettbewerbe:

Maßkrugheben:

Zwischen 18:00 und 19:00 Uhr könnt Ihr Euch in eine Liste an der Kasse eintragen. Aber Achtung! Die Anzahl der Teilnehmer*innen ist auf 12 begrenzt. Schnell sein lohnt sich also! Und um 19:00 Uhr gilt dann: Wer am längsten durchhält, hat gewonnen!

Wettnageln:

Auch hier könnt Ihr euch zwischen 18:00 und 19:00 Uhr in eine Liste eintragen. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst, denn nur 15 Personen können am Wettbewerb teilnehmen. Diese 15 Teilnehmer*innen hauen schließlich 3 Nägel in den Balken. Die fünf Schnellsten treten dann in der zweite Runde noch einmal gegeneinander an und hauen 6 Nägel. Am Ende gewinnt, wer am schnellsten hauen kann!

Jodeln:

Hier heißt es: Freiwillige vor! Fünf mutige Jodler und Jodlerinnen dürfen ihr Können auf der Bühne unter Beweis stellen. Bei mehr als fünf wagemutigen Jodler*innen werden fünf Teilnehmende ausgelost. Das Publikum entscheidet dann mit der Stärke des Applauses, wer gewonnen hat.

Trachtenwettbewerb:

Wer sich MVE-Trachtenkönigin oder MVE-Trachtenkönig 2018 nennen möchte, hat die Möglichkeit sich bis 21:00 Uhr in die entsprechende Liste an der Kasse einzutragen. Ab 21:00 Uhr dürfen die Anwärter*innen auf die Bühne und die Jury entscheidet dann über Gewinnerin und Gewinner.

Die Preisverleihung findet am Sonntag, den 10.06.2018 zwischen 14:00 und 15:00 Uhr statt.

Speisenangebot:

Am Samstag habt Ihr die Möglichkeit, in den Genuss unserer berühmten Flammkuchen zu kommen. Neben den bekannten Sorten, normal, vegetarisch oder mit Käse könnt Ihr an diesem Wochenende auch unseren bayrischen Flammkuchen probieren. Außerdem habt Ihr die Wahl zwischen Fleischkäse im Weck und Fleischkäse mit Kartoffelsalat. Wenn es lieber zünftig sein darf, seid Ihr mit dem Brotzeitteller gut beraten, den wir mit allerlei bayrischen Spezialitäten garnieren. Gerne könnt Ihr Euch aber auch einfach eine Nürnberger Wurst im Weck oder eine Portion Brezelchips gönnen. Natürlich gibt es dazu, neben vielen anderen Getränken, auch Bier vom Fass!

Am Sonntag laden wir dann in der Früh (ab 11:30 Uhr) zum Weißwurstfrühstück. Alternativ bieten wir Brezeln mit Obatzda. Auch an diesem Tag könnt Ihr auf unsere Flammkuchen, die Nürnberger Wurst oder den Fleischkäse zurückgreifen.

Wenn wir Euch nun den Mund wässrig erzählt haben, dann kommt am 09. und 10.06.2018 zu uns auf den Eichberg und feiert mit uns unser 1. Bayrisches Wochenende! Wir sind schon wahnsinnig gespannt und freuen uns auf Euch!

Euer MVE

Musik zum Muttertag

Plakat: Sabrina Döther

Liebe Freunde,

in etwas mehr als einer Woche ist wieder Muttertag. Wenn Ihr anlässlich dieses Tages mit Eurer Mutter und Eurer Familie einen wunderbaren Vormittag verbringen wollt, dann lasst Euch bei unserem musikalischen Muttertagsfrühstück, das wir gemeinsam mit dem Chor “Sound Inside” veranstalten, sowohl musikalisch als auch kulinarisch verwöhnen!

Unsere fleißigen Köchinnen und Köche, Bäckerinnen und Bäcker, Freunde und Angehörige haben wieder ein reiches Buffet zusammengestellt, an dem Ihr Euch satt essen könnt, solange der Vorrat reicht. Gleichzeitig sorgen unsere SängerInnen und MusikerInnen mit ihren musikalischen Künsten für kurzzeitigen Urlaub im Geiste.

Kommt vorbei und feiert mit uns den Tag der Mütter! Wir freuen uns auf Euch.

Euer MVE

Es geht wieder los!

Liebe Freunde des MVE,

nach einer ereignisreichen Zeit ist der Musikverein Engelsbrand endlich wieder zurück! In den vergangenen Monaten hatte euer MVE einige Rückschläge zu verkraften, die wir euch in aller Kürze erläutern möchten.

In der heutigen Zeit sind Vereine immer mehr auf die Unterstützung von außen angewiesen – so auch wir. Ohne die unermüdliche Tatkraft der ehrenamtlichen MitgliederInnen, besonders der aktiven VorstandsmitgliederInnen und MusikerInnen wäre unser Verein heute nicht mehr zu denken. Vor dieser Gefahr standen wir besonders im vergangenen Jahr, da der Verein aus diversen Gründen zu zerbrechen drohte. Doch im entscheidenden Moment zeigte sich, wie viel dieser Verein den Menschen, vor allem den MitgliederInnen, bedeutet, wie viel Herzblut darin steckt, wie viel Leidenschaft zur Musik und zum Miteinandersein der Verein in uns weckt.

Nun sind wir also mit neuer Energie zurück. Doch müssen wir darauf aufmerksam machen, dass wir noch lange nicht ‚über den Berg sind‘.

Wir sind so klein wie schon lange nicht mehr und dieser Zustand muss kompensiert werden. Der momentane Altersdurchschnitt der MusikerInnen liegt bei ca. 25 Jahren, was bedeutet, dass wir immer mehr von der Hilfe befreundeter Vereine abhängig sind, denn viele unserer MusikerInnen stecken mitten in ihrer Ausbildung oder stehen kurz davor. Deshalb sind wir besonders froh, solche Vereine wie den MV Unterreichenbach, den MV Schömberg und den MV Hohenwart sowie viele andere Vereine der Umgebung zu unseren Freunden zählen zu können, die uns immer wieder aushelfen. Genauso bedeutet das aber auch, dass wir nicht das gleiche Pensum an Auftritten und Veranstaltungen bewältigen können, wie in den letzten beiden Jahrzehnten. Wir benötigen Zeit, um uns zu regenerieren, neue Kraft und Ideen zu schöpfen, damit wir wieder wachsen und alte sowie neue Begeisterung bei unseren ZuhörerInnen gewinnen können. Daher bitten wir vor allem unsere treuen MitgliederInnen um Nachsicht und ein wenig Geduld und hoffen, dass Ihr mit uns kämpft, den Berg an Herausforderungen zu überwinden.

Doch auch, wenn es momentan gut aussieht, dürfen wir nicht vergessen, dass sich der Wind sehr schnell wieder drehen kann. Wir haben zwar viele Freunde und UnterstützerInnen, aber von diesen alleine lebt der Musikverein nicht dauerhaft weiter. Wir benötigen dringend wieder mehr MusikerInnen und ehrenamtliche HelferInnen, um der Gemeinde und der Musikwelt weiterhin Freude bereiten zu können. Wir hören immer wieder von einigen Menschen, was für ein junger Verein wir seien und dass ein Mensch im Alter von 45-60 Jahren da doch nicht reinpasse. Wir sagen ganz klar: falsch! Denn genau diese Idee wird uns letztlich das Genick brechen. Wir betrachten uns als eine generationenübergreifende Gemeinschaft, die sich momentan sehr danach sehnt, auch wieder ältere Generationen vertreten zu können. Gemeinsam möchten wir den Menschen mithilfe des Menschens schönster Erfindung, nämlich der Musik, wunderbare und unvergessliche Momente schenken. Zusätzlich möchten wir sowohl jungen als auch erfahreneren Menschen egal welcher Herkunft eine Plattform bieten, sich durch die Musik auszudrücken. Das heißt auch, dass neben sämtlichen BlasmusikerInnen SängerInnen, KlavierspielerInnen, Gitarrist- und BassistInnen bei uns herzlich willkommen sind! Denn ein Blasorchester hat oftmals Arrangements in denen genau solche MusikerInnen benötigt werden! Und sollte auch mal ein/e StreicherIn den Weg zu uns finden, werden wir mit Sicherheit ein passendes Arrangement finden.

Wir wollen Musik machen – und das für uns selbst und für euch da draußen. Wenn ihr Lust habt, uns dabei zu unterstützen, egal wie, könnt ihr euch jederzeit bei uns melden! Momentan(!) proben wir freitagsabends im Bürgersaal in Salmbach. Kommt einfach vorbei. Wenn ihr vorher erst Kontakt aufnehmen wollt oder eure Hilfe in anderen Bereichen anbieten möchtet, könnt ihr uns auch per Mail unter kontakt@mv-engelsbrand.de jederzeit kontaktieren. Wir freuen uns über jegliche Art der Unterstützung.

Und mit den weisen Worten Konfuzius‘ möchten wir der langen Rede kurzer Sinn beschließen: „Musik erzeugt eine Art von Vergnügen, ohne die der Mensch nicht kann.“

Auf eine spannende Zukunft!

Euer MVE

Bis bald im neuen Jahr!

Liebe Freunde,

ein weiteres musikalisches Jahr geht nun zu Ende. Mit dem Start in die besinnliche Weihnachtszeit beginnt nun auch unsere Winterpause. Daher bedanken wir uns bei allen, die uns in diesem Jahr wieder einmal auf jegliche Art ihre Treue erwiesen haben. Wir wünschen ein fröhliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr, in dem wir uns hoffentlich wieder sehen und hören werden.

Euer MVE

Foto: Sahra Groß

40 Jahre MVE – Feiert mit uns!

Plakat: Anja Haas

Liebe Freunde der gepflegten Blasmusik,

am 18. November 2017 feiert der Musikverein Engelsbrand in der Eichberghalle in Grunbach seinen 40. Geburtstag. An sich ist das kein außergewöhnliches Jubiläum. Aber dennoch ein guter Anlass, mal wieder mit vielen ehemaligen Musikerinnen und Musikern (darunter befinden sich Namen wie Julian Bossert, Viola Bommer, Lukas Diller, Andi Hohl u.v.m.) ein gemeinsames Konzert zu spielen.

Doch befinden sich nicht nur unter den Musikern viele Ehemalige, auch die musikalische Leitung übernimmt – wer könnte das anderes sein – der ehemalige Dirigent Uwe Forstner. Er wird unterstützt von Melanie Kurz, die seit vielen Jahren Klarinette spielt und auch in der Vergangenheit immer wieder einzelne Stücke dirigiert hat.

Aus gegebenem Anlass wird das diesjährige Jahreskonzert unter dem Motto „40 Jahre MVE“ auch anders, als die Konzerte in der Vergangenheit. Als Stuhlkonzert wollen wir dieses Jahr auf störendes Geschirrgeklappere und laute Essensbestellungen während des Auftritts verzichten. Stattdessen gibt es in der Pause und nach dem Konzert eine feine Auswahl an Speisen am Buffet, die im Eintrittspreis bereits inklusive sind (Getränke ausgenommen).

Eines jedoch bleibt wie es war: Wir werden auf der Bühne wie immer unser Bestes geben, Euch einen zauberhaft musikalischen und großartigen Abend zu bieten.

Lasst Euch also überraschen und feiert mit uns unseren 40. Geburtstag!

Euer MVE

 

Hocketse 2017

Liebe Freunde,

in zwei Wochen ist es endlich wieder soweit – euer Musikverein lädt zur Hocketse! Dieses Jahr schon Ende Mai hoffen wir auf gutes Wetter, reichlich Besucher und eine ausgelassene Stimmung. Wieder im Angebot haben wir am Samstagabend die im letzten Jahr erfolgreich eingeführte Cocktailbar und natürlich unsere berühmten Flammkuchenvariationen. Außerdem dürfen wir zum ersten Mal die Square Miners aus Neubulach bei uns begrüßen. Am Sonntag kann dann nach dem ökomenischen Gottesdienst ausgiebig zur Musik unserer befreundeten Vereine gegessen, gefeiert und getanzt werden.

Wir freuen uns auf Euch!